Pinguin basteln – heute reisen wir gemeinsam auf die Südhalbkugel

02.02.2018

Heute reist Du mit dem Bastelraben zur Südhalbkugel. Wie Du vielleicht schon weist, wohnen Pinguine nur dort. Mit Hilfe eines Papptellers kannst Du ganz einfach einen Pinguin basteln.

Material

  • Pappteller

  • Schwarze Wasserfarbe

  • Oranges Tonpapier

  • 2 Wackelaugen

  • Schere, Flüssigkleber und Pinsel

So geht’s

Schritt 1: Zuerst bemalst Du einen Pappteller (denn es übrigens sehr günstig in jedem Drogeriemarkt gibt) auf der Rückseite mit schwarzer Wasserfarbe. Nachdem trocknen faltest Du die obere Hälfte des Papptellers wie auf dem Foto.

Pinguin basteln

Schritt 2: Für die Füsse und die Nase vom Pinguin benutzen wir ganz einfach oranges Tonpapier. Für die Füsse schneidest Du aus dem orangen Tonpapier zwei Quadrate aus (3 cm x 3cm) und schneidest anschließend noch zwei Spitzen heraus. Wie auf dem Foto. Für die Nase schneidest Du aus orangen Tonpapier ein Rechteck aus (4 cm x 1,5 cm) und schneidest die langen Seiten noch schräg ab.

Als Augen kommen wie immer Wackelaugen zum Einsatz (Durchmesser ca. 1cm). Die gibst in jedem gut sortierten Bastelfachgeschäft in unterschiedlichen Größen.

Pinguin basteln

Schritt 3: Jetzt ist Dein Pinguin fast fertig. Du klebst einfach noch die orangen Füsse, die orange Nase und die Wackelaugen auf den gefalteten Pappteller auf und schon ist der Pinguin fertig.

Viel Spaß beim Pinguin basteln wünscht Euch

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.